Home > Veranstaltungen > Bremer Freizeitkongress > 7. Bremer Freizeitkongress 2024

7. Bremer Freizeitkongress 2024

Dimensionen der Nachhaltigkeit in Freizeit und Tourismus
Analysen – Perspektiven – Projekte (30./31. Mai 2024)

Der Bremer Freizeitkongress ist ein wissenschaftliches Forum für Analysen, Perspektiven und Projekte. Im Mittelpunkt steht eine zukunftsfähige Entwicklung der Freizeit. Erstmals wird der Freizeitkongress in Verbindung mit der Jahrestagung des Arbeitskreises Tourismusforschung (AKTF) in der Deutschen Gesellschaft für Geographie (DGfG) veranstaltet. Der Kongress soll ein Ort für einen übergreifenden Erfahrungsaustausch sein und die Freizeit- und Tourismuswissenschaft vorantreiben.

Themenschwerpunkte

Der siebte Bremer Freizeitkongress, setzt drei Themenschwerpunkte für eine nachhaltige Entwicklung in Freizeit und Tourismus.

1 Bildung und Erlebnis in Freizeit und Tourismus

  • Wie kann Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) in viele Bereiche von Freizeit und Tourismus integriert werden?
  • Welche Möglichkeiten für BNE ergeben sich durch einen erlebnisorientierten Ansatz?
  • Wie können bildungsbezogene Einrichtungen in Freizeit und Tourismus selbst nachhaltiger werden?
  • Welche neuen Kompetenzen brauchen bildungsbezogene Akteure in Freizeit und Tourismus, um Nachhaltigkeitsdimensionen aufgreifen zu können?

2 Management und Destinationsentwicklung in Freizeit und Tourismus

  • Wie lassen sich die globalen Nachhaltigkeitsziele noch stärker in eine Destinationsentwicklung integrieren?
  • Welche ökologischen und sozialen Dimensionen eines nachhaltigen Konsums sollten vordringlich aufgegriffen werden?
  • Wie können alle Akteure einer Destination in eine nachhaltige Entwicklung einbezogen werden?
  • Wie kann eine nachhaltige Destinationsentwicklung evaluiert werden?

3 Planung und Lebensqualität in Freizeit und Tourismus

  • Welchen Beitrag leisten digitale Technologien zur nachhaltigen Gestaltung von Lebensräumen und Lebensqualität?
  • Welche Herausforderungen stellen sich für eine Klimaanpassung im Bereich von Freizeit und Tourismus?
  • Wie können partizipative Planungskonzepte für eine nachhaltige Lebensqualität umgesetzt werden?
  • Wie können neue soziale Ungleichheiten vermieden werden?

Call for Papers

Beiträge für die Veranstaltung können bis zum 31. Januar 2024 in deutscher und englischer Sprache eingereicht werden. Über die Annahme wird bis zum 29. Februar 2024 informiert. Präsentationen sollten eine Dauer von ca. 20 bis 30 Minuten haben. Hierfür bitten wir um ein Abstract von ca. 300 Wörtern. Eine Publikation der Tagungsbeiträge ist für Ende 2024 vorgesehen. Eine Vollversion muss dafür bis August 2024 eingereicht werden.

Weitere Informationen finden sie hier: Freizeitkongress Flyer

Anmeldung zum Bremer Freizeitkongress 2024

    Ihr Titel:


    Firma / Institution




    Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)


    Mitgliedschaften und Studenten:

    Ich bin Mitglied in: AKTF, DGfE, DGT, IFKA e.V.

    Ich bin Student

    Ich bin ISAF-Alumni


    Teilnehmerbeitrag:
    Ich habe den Teilnehmerbeitrag auf das IFKA-Konto überwiesen


    Bankverbindung:
    IFKA e.V.
    Sparkasse Bremen
    IBAN: DE63 2905 0101 0001 1240 07
    BIC: SBREDE22
    Verwendungszweck: Bremer Freizeitkongress

     

    Ihre Nachricht

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel.

     

    Aktuellste Berichte

    Jobangebote

    Junior Projektmanager*in (w/m/d) Stadtteilmarketing

    Bremer Freizeitkongress

    Programm des 7. Bremer Freizeitkongress

    Jobangebote

    Referent:in der Geschäftsführung (m/w/d)

    Jobangebote

    PhD position in Geography in a research project (75%)